SPZ 1.0

Vor gut einem Monat hatte wir unseren ersten Termin im SPZ-Erlangen. Darüber möchte ich etwas berichten. Berichten deswegen, weil es nicht bei einem Termin bleiben wird. Ich denke, dass wir in Zukunft öfter dieses Krankenhaus besuchen werden.

Zu erst einmal waren wir wieder mal viel spät dran. Wie fast immer bei uns. Aber die Damen an der Anmeldung, waren trotz Verspätung sehr nett zu uns. Nach einer kurzen Wartezeit kamen wir auch schon zu Ärztin rein.

Es wurden WIEDER alle Fragen gestellt, wie die Geburt war, wie das erste Lebensjahr mit Noah war und ob es so was oder ähnliches schon in der Familie gab. WIEDER diese ganzen Fragen beantworten. WIEDER alles hinten aus meinem Kopf/ meinem Gedächtnis hinten nach vorne holen. Ich kann es schon gar nicht mehr zählen wie oft ich das in den letzten drei Jahren irgendwelchen Ärzten/Therapeuten erzählen musste. Danach macht man sich immer mehr Gedanken als davor.

Die Ärztin war etwas erschrocken, da Noah an diesem Tag sehr lebhaft war, fast noch mehr als sonst. Sie fragte uns gleich „ist er immer so?“ „Ja er ist immer so!“.

Man sollte denken, dass Ärzte in so einem Krankenhaus solche Verhaltensmuster kennen sollten. Und ehrlich gesagt, war ich etwas erschrocken, da sie so was nicht kannte.

Und weiter geht`s

Nach diesem Gespräch mit der Ärztin mussten wir noch zum psychologischen Test. Den Noah leider nicht wirklich mitmachen wollte. Er hatte wohl keine Lust!

Deswegen müssen wir in ein paar Monaten nochmal hinfahren um den Test zu wiederholen.

Ich wollte euch einen kleinen Einblick in unseren Besuch beim SPZ geben. Wir werden ca. in einem Monat wieder dort sein.

Wie war das bei euch? Wart ihr auch schon mit euren Mäusen in einem SPZ? Wie habt ihr`s empfunden?

noahskleinewelt

Mein Name ist Silvana bin 34 Jahre alt und schreibe diesen Blog für euch. Über unsere Familie, Nachhaltigkeit und werde in Zukunft auch Rezepte posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.